Wer vorher lÀdt, hat lÀnger Uhr!

Schon kurz nach dem Start warnte meine Laufuhr „Akku schwach“. Da fiel mir sofort wieder ein das ich sie noch hatte laden wollen. Das war jetzt jedoch zu spĂ€t und so fieberte ich die ganze Zeit mit, ob und wie lange die Uhr beim Lauf durchhalten wĂŒrde.

Wir hatten 15 Kilometer geplant und sind die auch gelaufen. Die Garmin Laufuhr hat dann tatsĂ€chlich noch ĂŒber 1,5 Stunden durchgehalten bevor der Blackout kam. Deshalb fehlen auf dem Bild knapp 2 Kilometer. FĂŒr die Statistik habe ich aber die Aufzeichnung von Lydia’s Uhr, die ausreichend aufgeladen war.

Das Bild zeigt ĂŒbrigens ein Kunstwerk in Urmersbach das auf dem Platz des ehemaligen „Katte“-Hauses steht, dass 2018 wegen BaufĂ€lligkeit abgerissen werden musste. „Katte“ war der Name der Familie die frĂŒher in dem Haus wohnte.