Ein unspektakulärer, kurzer Morgenlauf bei ganz leichtem Nieselregen und nichts los auf dem Radweg. Nicht mal am Grenzübergang.

Das Bild zeigt den “Grenzübergang” zwischen der Gemarkung Weiler und Monreal. Hier markiert der kleine Karbach die Grenze. Sichtbar ist hier davon nichts, aber wenn es darum geht wer für etwas zuständig ist, dann wissen alle sehr genau wo die Grenzen verlaufen.

Als Läufer denken wir über solche Dinge selten nach sondern laufen einfach grenzenlos durch die Gegend. Bis zu einer echten Grenze wäre es von uns aus im vereinten Europa auch schon heftig weit zu laufen.