Ein ruhiger Morgenlauf bei 4 Grad und mittlerem Wind, der allerdings nur wenig gestört hat. Je nach geschickter Wahl der Laufstrecke kann man direkten Gegenwind zumindest teilweise vermeiden. Gerade dann wenn man die Wege schon oft gelaufen ist und sich auskennt. Da weiß man halt wo Hecken, Häuser und Bäume Schutz geben und kann sich danach richten.

Ganz entkommen kann man dem Wind nat√ľrlich nicht, aber immerhin kann man sich die Sache erleichtern. Wobei gegen den Wind laufen nat√ľrlich ein gutes Training ist, fast so wie Berglaufen, zumindest wenn man keine Berge hat…