Diesen Übergang musste ich zum GlĂŒck nicht benutzen, denn es gibt hier eine kleine BrĂŒcke ĂŒber die Kopendorfer Au. Die Kopendorfer Au ist ein recht tiefer Wassergraben, der sich sĂŒdlich von Kopendorf auf Fehmarn zum Meer schlĂ€ngelt.

Ansonsten war es ein trockener Lauf bei etwas stÀrkerem Wind und 9 Grad.