Aus der Deckung gewagt hat sich dieser Baum, denn nur so kann man Neues erfahren und erobern. Auch beim Training muss man aus der Komfortzone heraus kommen und Reize setzen die einen weiter bringen.

Der Baum steht auf Fehmarn am Strand bei PĂŒttsee und er ist der einsame Vorreiter der den schĂŒtzenden Wald verlassen hat um alleine dem Wetter zu trotzen. Immer wenn ich dort vorbei laufe berĂŒhrt mich dieser Anblick als Symbol fĂŒr den Aufbruch zu neuen Ufern.

DafĂŒr muss man nicht gleich zum Helden werden, einfache Herausforderungen wie eine neue Bestzeit oder die weiteste Strecke sind fĂŒr die Entwicklung ebenso wirksam.

Wichtig ist das man noch Ziele hat, egal wie groß oder weit diese auch gesteckt sein mögen.