Wenn man im Westen der Insel Fehmarn unterwegs ist, dann trifft man oft auch auf die Kopendorfer Au. Dieser lange Wassergraben zieht sich von Osten nach Westen bis hin zum Meer. Meist f√§llt er nicht besonders auf, denn es gibt gen√ľgend √úberg√§nge und Br√ľcken. Die Kopendorfer Au ist ein Bach, der sich wohl aus Regen-und Entw√§sserungswasser speist.

Bei meinem Lauf kreuze ich die Kopendorfer Au recht oft wenn ich von Petersdorf nach S√ľden zum Meer und zur√ľck laufe.