Heute habe ich mich Mitten in Ochtendung aussetzen lassen und bin dann √ľber den Radweg zuerst nach Polch und dann nach Mayen gelaufen.

Anfangs fielen noch ein paar Regentropfen, aber dann war es soweit trocken, zumindest von oben. Der Radweg selbst war komplett nass. Zum Ende des Laufes setzte dann noch mal kurz der Regen ein, quasi zum Zieleinlauf. Hier hat mich Lydia dann wieder eingesammelt.

Mit 9 Grad war es f√ľr die Jahreszeit auch nicht wirklich kalt.

Zwei Tunnel gilt es auf der Strecke zu durchqueren, was eine schöne Abwechslung ist.