Echte B√§che oder Fl√ľsse gibt es auf Fehmarn nicht. Allerdings gibt es einige Entw√§sserungsgr√§ben, die z.T. erstaunlich viel Wasser f√ľhren. Diese Graben hier wird Kopendorfer Au genannt. Zu Ostern ist er Schauplatz des sogenannten Grabenspringens, bei dem mutige oder tollk√ľhne Menschen sich mit Hilfe von ausgedienten Schiffsrahen √ľber den Wasserlauf katapultieren.

Ich habe heute bei meinem Morgenlauf jedoch eine der vielen kleinen Br√ľcken benutzt. Das ist weniger aufwendig und auch sicherer. Ansonsten war es ein guter, recht flotter Lauf bei leichtem Herbstnebel.