Heute war es mit knapp 2,6 Grad nochmal ein St√ľck frischer. Wir sind trotzdem in kurzer Hose gelaufen, aber mit Unterhemd und Langarmshirt, weil wir dachten das es so schlimm nicht werden kann.

Allerdings waren die Autos dann doch zugefroren, bis wir das gesehen haben, hatten wir den ersten Kilometer schon hinter uns und waren fast warm gelaufen. Es wurde dann immer noch ein St√ľck k√§lter da die Sonne noch nicht aufgegangen war.

Zuhause zeigte das Thermometer dann 2 Grad an und wir haben schnell unseren Holzofen angefeuert. Nach einer kurzen Yoga-Einheit konnten wir das w√§rmende Feuer beim Fr√ľhst√ľck genie√üen.

Der Muskelkater vom vorgestrigen Marathon h√§lt sich weiter in Grenzen, die Muskeln an den Beinen sind rund herum zu sp√ľren, aber keine gro√üen Schmerzen. Streakrunning zahlt sich auch da wohl positiv aus.